* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Startseite
     Kontrollfragen 1
     Kontrollfragen 2
     Kontrollfragen 3
     Kontrollfragen 4/5

* mehr
     Übung Lektion 1
     Seite 1
     Streich 1
     Streich 2
     Streich 3
     Streich 4/5






Delphi

Kontrollfragen 2. Streich

1. Nennen Sie mindestens 6 Eigenschaften, welche sowohl die Panel- als auch die Editkomponente besitzen, und beschreiben Sie deren Bedeutung!
>beide können individuellen Text enthalten(Caption)
>in Größe veränderbar(hight,wide)
>in Position veränderbar(border)
>in Farbe veränderbar(color)
>beide Komponenten bilden das GUI
>können Programmnamen enthalten (zB.: SeiteEdit)

2. Warum ist es sinnvoll, die Eigenschaft NAME bestimmter Komponenten zu ändern? Bei welchen Komponenten macht das wenig Sinn?
>Es macht Sinn bei den Komponenten Button und Edit, weil man es im Programm zuordnen kann
>für bessere Zuordnung beim Programmieren

>Es macht keinen Sinn bei den Komponenten Label und Panel, weil sie keinen Einfluss auf das Programmieren haben
>Es würde sich nichts verändern

3. Wie kann man ein Ereignis erzeugen, das auf das Drücken eines Knopfes reagiert?
>per Doppelklick öffnet sich der Editor
>hier lässt sich ein Ereignis definieren

4. Geben Sie einen Variablentyp an, in dem man ganze Zahlen speichern kann! Welcher Variablentyp wird zum Speichern gebrochener Zahlen benutzt?
>beim speichern ganzen Zahlen benutzt man den Variablentyp integer
>Beim speichern gebrochener Zahlen benutzt man real

5. Wie kann man einer Variablen in Delphi einen Wert zuweisen?
>mit einem Doppelpunkt und Istgleich
>:=bedeutet: ergibt sich aus

6. Welche Funktionen zur Umwandlung von Variablentypen haben Sie bisher kennengelernt? Beschreiben Sie deren Aufgaben.
>FloatToStr: Ausgabe gebrochener Zahlen
>IntToSTr: Ausgabe ganzer Zahlen

7. Wie kann man die Wurzel aus einer eingegebenen Integer-Zahl ziehen? Was muss dabei beachtet werden?
>mit sqrt, dabei ist zu beachten, dass die betreffene Zahlin Klammern steht und positiv ist

8. Eine gebrochene Zahl soll auf 3 Nachkommastellen genau auf einem Edit-Feld ausgegeben werden. Wie lautet der entsprechende Quelltext?
>Bsp.: BeispielEdit.Text:=FloatToStrF(Beispiel,ffFixed,5,3);

9. Welche Regeln gelten für die Namensgebungen bei Bezeichnern?
>Es werden keine Umlaute wie ä,ö,ü verwendet undman schreibt den Namen zusammen
>Namensgebung sollte für Programmierer aussagekräftig sein

10. Welche der folgenden Namen sind gültige Bezeichner, welche nicht? Begründen Sie!
> a,c,d,f,i,l,n,p = alle sind normgerecht
- Bei b ist ein Leerzeichen (ungültig)
- Bei e ist ein Umlaut (ungültig)
- Bei g ist ein Leerzeichen (unglültig)
- Bei h müsste das Sternchen durch das Wort mal ersetzt werden
- Bei j müsste das ^ mit dem Wort hoch ersetzt werden
- Bei k müsste Seitemalseite statt Seite² stehen
- Bei m müsste HoeheplusHoehe stehen
- Bei o ist ein Leerzeichen (ungültig)

a)Seite1 b)Seite 2 c)Flaeche_1 d)_Flaeche2 e)Fläche2 f)kleinste_Seite_des_Dreiecks g)Groesste Dreieckseite h)Seite*Seite i)Seitenquadrat j)Seite^2 k)Seite² l)2malHoehe m)Hoehe+Hoehe n)Hoehemal2
o)Hoehe mal 2 p)DM2Euro
17.10.06 12:15
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung